5 praktische Tipps zum Aufbau von Selbstvertrauen (auch wenn Sie glauben, dass Sie dies nicht können)

Wenn Sie wie die meisten Menschen sind, raten Sie sich manchmal selbst, wenn Sie eine Entscheidung treffen. Wir alle wissen, wie es sich anfühlt, kein Selbstvertrauen zu haben.

Einige Menschen leiden jedoch so stark unter Selbstzweifeln, dass sie selbst nach ihrer Entscheidung, etwas zu tun, Wochen oder sogar Monate damit verbringen können, sich zu fragen, ob dies die richtige Entscheidung war.



Dies ist keine unterhaltsame Art, das Leben zu leben.

Die Frage ist also:

Wie können wir lernen, Selbstzweifel loszulassen und uns vollständig zu unterstützen?

Laut dem spirituellen Guru Deepak Chopra müssen wir unsere Denkweise dahingehend ändern, wie wir das Universum sehen.

Schauen Sie sich hier seine Worte der Weisheit an:

„Wenn Sie davon besessen sind, ob Sie die richtige Entscheidung treffen, gehen Sie im Grunde davon aus, dass das Universum Sie für eine Sache belohnt und Sie für eine andere bestraft.



Das Universum hat keine feste Agenda. Sobald Sie eine Entscheidung getroffen haben, wird diese Entscheidung umgangen. Es gibt kein Richtig oder Falsch, nur eine Reihe von Möglichkeiten, die sich mit jedem Gedanken, Gefühl und Handeln, das Sie erleben, ändern.

Wenn dies zu mystisch klingt, beziehen Sie sich erneut auf den Körper. Jedes wichtige Vitalzeichen - Körpertemperatur, Herzfrequenz, Sauerstoffverbrauch, Hormonspiegel, Gehirnaktivität usw. - ändert sich in dem Moment, in dem Sie sich für etwas entscheiden. Entscheidungen sind Signale, die Ihrem Körper, Geist und Ihrer Umgebung sagen, dass sie sich in eine bestimmte Richtung bewegen sollen . ” - Deepak Chopra

5 praktische Tipps zur Unterstützung Ihrer eigenen Entscheidungsfindung

Während das obige Deepak Chopra-Zitat wertvolle Erkenntnisse über die Funktionsweise des Universums lieferte, kann es schwierig sein, herauszufinden, wie die erforderliche Denkweise tatsächlich umgesetzt werden kann.

Im Folgenden finden Sie 5 schnelle Strategien, die Sie in Ihrem täglichen Leben implementieren können, um bei Entscheidungen zu bleiben.

1) Vertraue dir selbst



Wenn Sie sich selbst erraten, liegt dies normalerweise an Unbehagen. Aber wenn Sie darüber nachdenken, entsteht alles Wachstum aus Unbehagen. Auch wenn es zunächst kein offensichtlich positives Ergebnis ist, werden Sie in Zukunft die Punkte verbinden, indem Sie etwas anderes tun.

2) Wählen Sie einen neuen Gedanken

Achtsamkeit zu üben bedeutet, einen Schritt zurückzutreten und den Geist zu beobachten. Wenn Sie das tun, werden Sie feststellen, dass Sie nicht der Geist selbst sind, sondern derjenige, der den Geist beobachtet. Dies bedeutet, dass Sie die Macht haben, etwas anderes zu glauben.

Unterstützen Sie Ihre Entscheidung mit Ihren Handlungen.

3) Bewerten Sie, was Sie lernen



Wenn Sie nicht bereit sind, sich selbst zu unterstützen, können Sie nicht lernen. Lernen entsteht, wenn man all-in geht und beurteilt, was man beim nächsten Mal besser machen kann.

4) Machen Sie sich mit Fehlern vertraut

Jeder macht Fehler und es sind diejenigen, die ständig Fehler machen, die am meisten gewinnen. So lernst und wächst du. Fragen Sie sich: „Was ist, wenn ich eine falsche Entscheidung getroffen habe? Ist es okay für mich, einen Fehler gemacht zu haben? “ Und dann lass es los.

5) Schonen Sie sich schließlich

Du bist nicht der, der du gestern warst und du bist nicht der, der du morgen sein wirst. Also, mach Frieden damit. Das Leben ist voller zweiter Chancen. Wir sind immer in einem Evolutionszustand.