Beste Schneidebrettmaterialien – Holz bis Kunststoff

Beste Schneidebrettmaterialien – Holz bis Kunststoff

In jeder Küche gibt es Schneidebretter, aber oft wird sehr wenig darüber nachgedacht, sie zu kaufen. Viele Hobbyköche schnappen sich einfach das billigste Plastik aus dem Regal und machen Schluss.

Die Wahl des falschen Schneidebretts kann jedoch ernsthafte Auswirkungen auf Ihren Kochstil und Ihre Gesundheit haben und auch das wichtigste aller Küchenwerkzeuge ernsthaft beschädigen – Ihr Messer .



Beim Kauf von Schneidebrettern gibt es viele Dinge zu beachten: Welche Art von Essen Sie zubereiten, welche Art von Messern Sie verwenden und welche Ästhetik Sie bevorzugen.

Während die Leute dazu neigen, sich nicht darüber einig zu sein, welches Material das beste Material für Schneidebretter ist, sind sie sich alle einig, dass Sie mehr als eines benötigen. Kreuzkontamination und Lebensmittelsicherheit sind ein großes Thema, und es ist am besten, mindestens zwei Boards zu haben – eines für Fleisch und eines für alles andere.

Was ist bei all den Möglichkeiten das beste Schneidebrettmaterial?

Mit einer hochwertigen Hartholzoption können Sie nichts falsch machen. Akazie ist unsere erste Wahl. Es ist die richtige Mischung aus Erschwinglichkeit und Attraktivität, ohne zu pflegeintensiv zu sein, und hat großartige, wasserabweisende Eigenschaften.

SIEHE AUCH: Schneidebrett Bewertungen

Inhalt zeigen
Bestes Holz für Schneidebretter
Hartholzplatten
Nadelholzplatten
Bambusbretter
Schneidebretter aus Silikon
Schneidebretter aus Kunststoff/Polyethylen
Schneidebretter aus Gummi
Schneidebretter aus Marmor und Granit
Glasschneidebretter
Metzger-Block
Abschließende Gedanken

Bestes Holz für Schneidebretter

Dass Holzschneidebretter gefährlich und unhygienisch sind – vor allem bei der Zubereitung von rohem Fleisch – wird uns seit jeher eingetrichtert und beherbergen Bakterien, die Sie und Ihre Familie krank machen können.



So, jetzt ist es soweit bewiesen, dass dies nicht das Problem ist, von dem wir dachten, dass es es wäre . Tatsächlich sind Schneidebretter aus Holz hygienischer als Kunststoff.

Hier ist die Realität: Kunststoffbretter werden im Laufe der Zeit tiefe Schnitte und Kratzer von Ihren Messern erhalten. Bakterien sammeln sich an der Unterseite dieser Kratzer und liegen dort auf der Lauer, um Ihr Essen beim nächsten Mal zu verunreinigen.

Holz ist viel poröser als Kunststoff. Alle Bakterien werden im Inneren des Boards absorbiert, in eine feindliche, trockene Umgebung, in der Bakterien nicht überleben können.

Holz ist mit Abstand das beste Material für Ihre Küchenmesser; die Kanten werden dadurch nicht beschädigt und Sie müssen sie weniger häufig schärfen.

Ein weiterer Vorteil von Holzschneidebrettern ist ihr Gewicht – sie sind normalerweise robust und verrutschen nicht. Sie können auch leicht mit einem Schleifer oder Schleifpapier wieder neu aufgearbeitet werden, um sie wieder wie neu zu machen.

Gibt es Nachteile von Schneidebrettern aus Holz? Ja, es gibt einige. Erstens sind sie schwieriger zu desinfizieren und zu reinigen. Im Allgemeinen können Sie keine Bleichmittel oder scharfen Chemikalien auf Holz verwenden, Sie können sie nicht in die Spülmaschine werfen oder in Wasser tauchen.



Auch Holzbretter benötigen etwas Pflege; Sie müssen sie regelmäßig ölen, damit sie in gutem Zustand bleiben.

Schneidebretter aus Holz lassen sich grundsätzlich in Hart- und Weichholz unterteilen. Die besten Holzarten für den Schneidebrettbau sind dicht, haben eine feste Maserung und sind extrem hart.

Hartholzplatten

Hartholzbretter sind weniger porös und daher hygienischer, da Bakterien und Wasser nicht so stark eindringen. Aus diesem Grund sind sie leichter zu reinigen als weichere Hölzer.

Obwohl das Holz hart ist, ist es dennoch nachgiebiger als die meisten anderen Materialien, also schonend für Ihre Küchenmesser. Hartholz kann immer noch zerkratzt und verbeult werden, aber dies verleiht Ihrem wunderschönen Naturbrett nur Charakter – und Sie können es nach Belieben neu beschichten.

Harthölzer sind in der Regel teurer als andere Materialien.



Einige gängige Harthölzer wurden zur Herstellung verwendet Schneidebretter sind Ahorn (obwohl Ahorn auch Weichholz sein kann), Kirsche, Teakholz, Buche, Akazie und Walnuss.

  • Ahorn ist das am häufigsten verwendete Material für Schneidebretter. Es ist von der National Sanitation Foundation zur Verwendung zugelassen. Ahorn hat schöne, dezente Maserungen. Es ist erschwinglich und wird in den Vereinigten Staaten nachhaltig angebaut.
  • Akazie ist eine beliebte Wahl. Es ist wasserabweisend, langlebig, sieht gut aus und ist weniger teuer als seine Hartholz-Pendants. Es muss von Zeit zu Zeit geölt werden, damit es nicht spaltet, aber es ist nicht zu wartungsintensiv.
  • Nussbaum gehört zu den teuersten Harthölzern, ist aber äußerst langlebig und attraktiv. Wenn Sie Ihr Board nicht regelmäßig ölen, fängt es an zu knacken und wird anfälliger für Bakterien. Ein Walnussbrett ist schwer, verrutscht nicht und hält Ihre Messer in gutem Zustand.
  • Teak liegt auch im höheren preisbereich. Allerdings hält es sehr lange. Da Teakholz ein dichtes Holz ist, kratzt oder beschädigt es nicht leicht und ist daher eine gute Wahl für alle, die sich um Gesundheit und Sicherheit sorgen. Es ist wartungsarm – Sie müssen es nicht einmal ölen.
  • Kirsche ist etwas weicher und kann daher stärker vernarben als andere Harthölzer. Umgekehrt bedeutet dies, dass es viel besser für Ihre Messer ist. Obwohl Kirsche schön ist, ist sie ein bisschen empfindlich. Wenn es zu nass wird, verzieht es sich. Kirsche braucht auch regelmäßiges Ölen.

Nadelholzplatten

Weichholzbretter schonen Ihre Messerschneide noch besser, aber da sie größere Körner haben, sind sie anfälliger für Risse und Spalten und schaffen eine schöne Umgebung für die Vermehrung von Bakterien.

Diese Hölzer werden nicht so häufig für Schneidebretter verwendet, aber wenn sie es sind, verwendet der Hersteller eine spezielle Hirnholzkonstruktion.

Wenn Sie das Hirnholz für die Oberfläche des Bretts verwenden, schneidet Ihr Messer gegen das Ende der Fasern und nicht über sie, sodass die Gefahr von Rissen und Narben an den Fasern geringer ist.

Insgesamt empfehlen wir keine Weichholzbretter. Sie sind zwar billiger, absorbieren aber alles leichter, einschließlich Seife, Chemikalien und stechender Essensgeruch.

Bambusbretter

Bambus ist eine weitere Option für die Konstruktion von Schneidebrettern. Bambus-Schneidebretter sind extrem langlebig und nehmen weniger Flüssigkeit auf als Harthölzer.

Bambus Schneidebrett Korn

Bambus hat eine feste, dichte Maserung. Bambus enthält auch Knoten aus extrem hartem, faserigem Material, die die Schneide von Ihren Messern nehmen können – es ist 19% härter als Ahorn und stumpft Ihre Messer daher schneller ab als ein herkömmliches Holzbrett.

Weil Bambus Schneidebretter bestehen aus vielen zusammengeklebten Holzstücken, sie eignen sich nicht für die Spülmaschine und manche Leute haben Bedenken hinsichtlich der Giftigkeit des Klebers.

Obwohl Bambus eine attraktive moderne Option ist, weil er so umweltfreundlich und erschwinglich ist, müssen Sie ihn wahrscheinlich regelmäßig ersetzen. Nach längerem Gebrauch wird es etwas pelzig und ist nicht so bakterienabweisend.

Berücksichtigen Sie diese Faktoren bei der Auswahl Ihres primären Schneidebretts; Bambus-Schneidebretter können an der Bar für Zitronen und Limetten praktisch sein, aber es ist möglicherweise nicht die beste Wahl als Hauptschneidebrett in der Küche.

Schneidebretter aus Silikon

Diese flexiblen und leicht zu waschenden Schneidebretter sind ideal für rohes Fleisch. Sie sind nicht nur spülmaschinenfest, sondern auch in vielen Farben erhältlich.

Wenn Sie junge Köche in Ihrem Haushalt haben, kann dies eine schöne Erinnerung daran sein, anders mit Fleisch umzugehen und das Risiko einer Kreuzkontamination zu verringern, die zu einer Lebensmittelvergiftung führt.

Einer der Vorteile von Silikonschneidebrettern ist ihre Flexibilität. Während einige dünnere Kunststoff-Schneidebretter schwierig und rutschig zu handhaben sein können, haben Silikon-Schneidebretter einen viel besseren Griff und eine etwas größere Dicke.

Da sie zur Aufbewahrung aufgerollt werden können, sind diese Schneidebretter ideal für diejenigen, die in einer kleinen Küche arbeiten.

Wenn Sie Ihr Silikon-Schneidebrett verwenden müssen, bevor Sie den Geschirrspüler in Betrieb nehmen, wischen Sie es sauber, rollen Sie es auf und stellen Sie es eine Minute lang bei voller Leistung in die Mikrowelle, um das Brett zu desinfizieren.

Schneidebretter aus Kunststoff/Polyethylen

Schneidebretter aus Kunststoff sind die billigsten, die Sie finden können. Sie sind super pflegeleicht und können in die Spülmaschine geworfen werden, wo das heiße Wasser alle Bakterien vernichtet.

Kunststoff-Silikon-Schneidebrett

Sie können sie auch mit scharfen Chemikalien desinfizieren, ohne das Material zu beschädigen.

Obwohl ein nagelneues Kunststoffbrett leicht desinfiziert werden kann, kann ein stark beanspruchtes und mit tiefen Messerkratzern bedecktes Brett tatsächlich mehr Bakterien beherbergen als ein Holzbrett. Sobald sie stark zerkratzt sind, sollten Sie sie ersetzen.

Kunststoff ist ziemlich sanft zu Ihren Messern und sollte ihnen helfen, lange scharf zu bleiben. Einige Modelle sind zu leicht und zu dünn, aber Sie können dickere, schwerere Modelle finden.

Im Gegensatz zu Holz sind einige Kunststoffplatten keine idealen Heizkissen, da sie schmelzen und sich verziehen können.

Schneidebretter aus Gummi

Schneidebretter aus Gummi werden immer beliebter. Gummi ist schonend für Ihre Messer und hält weder Feuchtigkeit noch Bakterien fest.

Sie sind wartungsarm, können in die Spülmaschine und vertragen scharfe Reinigungschemikalien; kann jedoch anfällig für Flecken sein. Dickere Modelle können wie Holzschneidebretter abgeschliffen und neu beschichtet werden.

Gummi ist schön schwer und rutscht nicht um Ihre Arbeitsplatte. Es ist ein nachhaltig angebautes Material aus nachwachsenden Rohstoffen.

Die Nachteile von Gummischneidebrettern sind der höhere Preis, die Tatsache, dass sie als Hot Pad schmelzen und bei weitem nicht so attraktiv sind wie ein Holzschneidebrett.

Schneidebretter aus Marmor und Granit

Der beste Weg, um zu überprüfen, ob ein Schneidebrett für Ihre Messer geeignet ist, besteht darin, zu sehen, ob Sie es punkten können. Schneidebretter mit fester Oberfläche sind keine gute Wahl für Köche, die besonders auf ihre Messer achten.

Marmor-Schneidebrettplatte

Das beste Schneidebrett ist das, das Sie mit einem Messer beschädigen können, nicht das, das Ihrem Lieblingsküchenwerkzeug die Schärfe nimmt.

Wenn Sie jedoch gerne mit frischem Gebäckteig arbeiten, kann ein Marmorschneidebrett sehr gut als Nudelbrett dienen.

Durch die konstant kühle Temperatur ist das Arbeiten mit Blätterteig, Tortenteig oder süßem Sahneteig auf einer Marmorplatte ein Kinderspiel.

Sie brauchen kein scharfes Messer, um Teig zu formen, also sparen Sie sich das schwere Brett für eine ideale Rollfläche beim Ausrollen von Zuckerkeksen, Melassekeksen oder Kuchenteig.

Marmor ist sicherlich wunderschön anzusehen, aber er ist eine teure, nicht erneuerbare Ressource und eine Katastrophe für Ihre Messer.

Glasschneidebretter

Schneidebretter aus Glas sind hübsch und leicht zu waschen. Verwenden Sie sie für eine Charcuterie-Präsentation oder eine schöne Auswahl an Käse, aber verwenden Sie sie nicht zum Schneiden, es sei denn, Sie möchten Ihre Messer beschädigen.

Obwohl sie leicht zu reinigen und sehr hygienisch sind, sind sie empfindlich und brechen beim Fallenlassen. Die Oberfläche ist zu glatt; Ihr Messer kann leicht abrutschen und Sie können sich verletzen.

Wir empfehlen keine Glasschneidebretter für den regelmäßigen Gebrauch. Sie machen Ihre Messer im Handumdrehen stumpf und es gibt weitaus bessere Optionen.

Metzger-Block

Metzgerblöcke können in klobigen, freistehenden Einheiten für den Einsatz auf der Arbeitsplatte gefunden oder in Kücheninseln eingebaut werden, um eine große Fläche idealer Schneideflächen zu bieten.

Metzgerblöcke sind für den durchschnittlichen Hauskoch nicht wirklich notwendig. Aber wenn Sie ein großer Fleischfan sind, der regelmäßig entgrätet, Filets, Koteletts und einige Hardcore-Food-Prep mit Fleisch macht, brauchen Sie eine größere Oberfläche wie diese, die ein wenig Missbrauch verkraftet.

Die meisten Metzgerblöcke sind mindestens 1,5 Zoll dick und bestehen aus härterem Hirnholz, das schnitt- und narbenbeständig ist.

Tatsächlich hat Hirnholz selbstheilende Eigenschaften. Im Laufe der Zeit fügen sich beschädigte Fasern oft wieder zusammen.

Abschließende Gedanken

Das Schneiden von rohem Fleisch auf einem separaten Brett ist eine Praxis, die Sie zur Sicherheit aller Ihrer Gäste bei Ihrer Essenszubereitung implementieren sollten. Eine Lebensmittelvergiftung ist das Risiko nicht wert.

Investieren Sie in ein gutes Silikonbrett in einer hellen Farbe nur für Fleisch und lassen Sie es bei jedem Gebrauch durch die Spülmaschine.

Für die wirklich starken Gerüche sollten Sie ein zusätzliches Brett für Zwiebeln, Knoblauch oder alles, was Flecken machen könnte, in Betracht ziehen.​

Heben Sie die wirklich harten Oberflächen für Präsentationsstücke oder Gebäckwerkzeuge auf, aber ruinieren Sie Ihre Messer nicht darauf.

Schneidebretter aus Holz sehen vielleicht rau aus, aber mit etwas Ellenbogenfett und TLC können Sie sie wieder in Form bringen und sie können Jahre oder sogar Jahrzehnte halten, bevor sie ersetzt werden müssen.

Akazie ist aus gutem Grund beliebt. Sie können ein schönes Schneidebrett aus diesem Material zu einem günstigen Preis finden, und es wird alles schaffen. Es ist sicher für Ihre Lebensmittel, pflegeleicht und hält Ihre Küchenmesser länger scharf.