Können Sie Metall in eine Mikrowelle geben? Sie sollten nicht!

Können Sie Metall in eine Mikrowelle geben? Sie sollten nicht!

Mikrowellen waren die heißeste neue Sache, als ich aufwuchs. Angepriesen als die Zukunft des schnellen und einfachen Kochens, gab es sie in fast jedem Haushalt. Die einzige Sache, an die ich mich erinnere, von meiner Mutter in mich gebohrt worden zu sein, war, dass ich niemals Metall in die Mikrowelle !

Beruht diese Regel also auf der Realität oder ist es eher ein altes Weibermärchen? Und was passiert eigentlich, wenn Sie Metall in eine Mikrowelle geben?



Hier enthüllen wir die Wahrheit über diese goldene Regel und informieren Sie über das Wie, Warum, Do und Verbot der Verwendung von Metall in einer Mikrowelle.

Inhalt zeigen
Was passiert, wenn Sie Metall in eine Mikrowelle geben?
Warum können Sie kein Metall in eine Mikrowelle geben?
Können Sie Aluminiumfolie in einer Mikrowelle verwenden?
Können Sie Edelstahl in die Mikrowelle stellen?
Abschließende Gedanken

Was passiert, wenn Sie Metall in eine Mikrowelle geben?

Im Gegensatz zu dem, was Sie sich vielleicht vorgestellt haben, werden Sie keine massive Explosion sehen oder Ihr Haus mit „radioaktiven Wellen“ füllen, wenn Sie Metall in eine Mikrowelle geben.

Das dramatischste Ergebnis ist wahrscheinlich eine Lichtbogen- oder Funkenbildung, die Ihre Mikrowelle sicherlich beschädigen kann – oder vielleicht bekommen Sie ein kleines Feuer. Aber genauso wahrscheinlich wird gar nichts passieren. Es hängt davon ab, welches Metall Sie verwenden.

Sie haben sich vielleicht gefragt, warum manche Mikrowellen komplett mit einem Metallgestell geliefert werden – scheint ziemlich widersprüchlich! Oder vielleicht haben Sie beim Vorbereiten einer Hot Pocket über die Aluminium im Liner enthalten.

Warum ist das sicher? Das Metall in der Aluminiumfolie ist dünn genug, um die Mikrowellen nicht so sehr zu reflektieren, sondern zu absorbieren – und die empfohlenen Garzeiten reichen gerade aus, damit die Folie heiß genug wird, um Ihre Speisen knusprig zu machen, ohne sich zu entzünden. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie ein Blatt abreißen und in Ihrer Mikrowelle verwenden können.

Das Metallgestell ist dick und hat keine spitzen Teile, so dass es bei richtiger Verwendung ungefährlich ist.



Was passiert, wenn Sie versehentlich Metall in eine Mikrowelle geben? Wenn Sie versehentlich einen Metalllöffel liegen lassen, ist das keine große Sache. Es sind Dinge wie Gabeln – mit spitzen Zinken – die dazu neigen, Lichtbögen und Funken zu verursachen.

Warum können Sie kein Metall in eine Mikrowelle geben?

Nun, da wir wissen, dass dies keine so klare und pauschale Regel ist, finden wir die Antwort auf die brennende Frage: Warum funken Metall in einer Mikrowelle?

Ihre Mikrowelle selbst besteht aus Metall, einschließlich der Wände und des Gitters am Fenster. Es ist so konzipiert, dass die Mikrowellen im Inneren eingeschlossen bleiben – sodass nur Ihr Essen gekocht wird und nicht die unmittelbare Umgebung – oder Sie!

Ohne zu technisch zu werden, werden die Mikrowellen in Ihrem Backofen, die von den „ Mikrowelle “ schießen und hüpfen im Inneren herum, bevor sie von Molekülen in Lebensmitteln, Flüssigkeiten und bestimmten anderen kompatiblen Gegenständen absorbiert werden und sie so aufheizen.

Die Moleküle, aus denen Metallgegenstände bestehen, sind sehr dicht beieinander gepackt. Sie können Mikrowellen nicht absorbieren, sondern reflektieren sie.

Auch hier wird es ein wenig wissenschaftlich, aber kurz gesagt, die Reaktion zwischen reflektierten Mikrowellen und der geladenen Luft im Inneren des Ofens verursacht Lichtbögen oder Funken.



Dies kann entweder zu einer Brandstelle im Inneren des Ofens, vielleicht einem Loch in der Ofenwand, oder sogar zu irreparablen Schäden an der elektrischen Anlage des Ofens führen.

Können Sie Aluminiumfolie in einer Mikrowelle verwenden?

Denken Sie daran, dass jede Folie, die in einer gefrorenen Mahlzeit oder Hot Pocket verwendet wird, besonders dünn und damit sicherer ist.

Aluminiumfolie kann möglicherweise in kleinen Mengen für kurze Zeit in Ihrer Mikrowelle verwendet werden, aber wir empfehlen es nicht. Schauen Sie zur Sicherheit noch einmal in der Bedienungsanleitung Ihres Modells nach und überwachen Sie Ihr Kochen während der gesamten Zeit.

SIEHE AUCH: Was man nicht in eine Mikrowelle geben sollte

Da Metall die Hitze effektiv blockiert, können Sie kleine Folienstücke verwenden, um Teile Ihres Gerichts zu schützen, die nicht verkocht werden sollen – wie die Ecken von Brownies oder die Ränder einer Lasagne.



Wenn du Alufolie verwendest, achte darauf, dass die Folie deine Lebensmittel nie vollständig verdeckt. Es gibt nichts, was die Mikrowellen absorbieren kann – Ihr Essen wird nicht heiß, aber die Folie schon und Sie werden wahrscheinlich mit einem Feuer enden.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Folie glatt ist und keine zerknitterten Stellen aufweist – auch hier könnten Sie ein Feuer sehen.

Können Sie Edelstahl in die Mikrowelle stellen?

Rostfreier Stahl unterscheidet sich bei dieser Kochmethode nicht von anderen Metallen – es reflektiert immer noch Mikrowellen.

Ähnlich wie andere Metalle folgt es den gleichen allgemeinen Regeln, die oben beschrieben wurden: Wenn es sich um ein flaches Edelstahl-Keksblech handelt, sollte nicht viel passieren. Wenn es sich um eine Edelstahlgabel handelt, werden Sie Blitze sehen!

Abschließende Gedanken

Im Allgemeinen, obwohl bestimmte Metalle in Ihrer Mikrowelle sicher sein sollten, denken wir, dass es besser ist, auf Nummer sicher zu gehen. Das heißt, vermeiden Sie es, Metall in die Mikrowelle zu geben.

Elektronik kann manchmal temperamentvoll sein, und es ist nicht das Risiko wert, Ihren gesamten Ofen kurzzuschließen, wenn das von Ihnen verwendete Metall sicher ist.