Was bringt einen Mann dazu, seine Frau für eine andere Frau zu verlassen? Die brutale Wahrheit

Was bringt einen Mann dazu, seine Frau für eine andere Frau zu verlassen? Die brutale Wahrheit

'Wird mein Mann mich für eine andere Frau verlassen?'

Stellen Sie sich diese Frage?



Vielleicht machst du dir Sorgen, dass du nicht gut genug für deinen Mann bist.

Vielleicht haben Sie Angst, dass er sich in letzter Zeit anders verhält und dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis er beschließt, mit seinem Leben fortzufahren.

Es ist keine leichte Situation.

Aber wir waren alle schon einmal dort und ich bin sicher, dass Sie kein Mitgefühl wollen.

Stattdessen möchten Sie umsetzbare Tipps, um dies zu verhindern.

In diesem Artikel werde ich darüber sprechen, warum ein Mann seine Frau für eine andere Frau verlässt und was Sie tun können, um dies zu korrigieren.



Wir haben viel zu besprechen, also fangen wir an.

10 Gründe, warum Männer ihre Frauen verlassen

Bildnachweis: Shutterstock - Von Roman Kosolapov

1. Unzufriedenheit mit ihrer Ehe

Es braucht kein Genie, um das herauszufinden. Wenn er mit seiner Ehe unzufrieden ist, wird er versuchen, anderswo Zufriedenheit zu finden.

Dies ist nur einer der Gründe, warum ein verheirateter Mann Gefühle außerhalb seiner Beziehung entwickeln kann.

Wenn beispielsweise der Sex mit seinem Partner lästig geworden ist und der Partner keine Anzeichen dafür zeigt, dass er sich verbessern oder verbessern kann, sucht er möglicherweise anderswo nach sexueller Befriedigung.

Es kann auch nichts mit Sex zu tun haben. Vielleicht vernachlässigt ihn seine Frau emotional und lässt ihn sich leer und hohl fühlen.

Unbewusst hat er herausgefunden, dass er diese emotionale Lücke woanders füllen muss.



Zu einem Punkt zu gelangen, an dem Sie betrügen möchten, kann ein unglaublich schwieriger und hoffnungsloser Weg sein, und für viele Menschen muss die Unzufriedenheit einen dazu zwingen, diesen Weg zu beschreiten, langfristig und immens sein.

Wir alle haben Bedürfnisse, und diese Bedürfnisse zu befriedigen, ist ein wichtiger Teil einer glücklichen Beziehung.

2. Aufregung

Wenn Sie jahrelang in eine Ehe verwickelt waren, tendiert Ihr Leben dazu, in eine Routine überzugehen.

Wenn er mit seiner Routine frustriert ist und etwas anderes braucht, um den Funken am Laufen zu halten, kann er eine Affäre als Hilfe für ihn ansehen.

Oder vielleicht ist er der Typ, der es liebt, den Moment zu leben und die Konsequenzen des Betrugs oder der Gefühle für eine andere Frau nicht für so schlimm hält.



Wir sehen Untreue oft als Zeichen von Unzufriedenheit in einer Ehe, aber das ist nicht immer der Fall.

Es muss nicht immer eine negative Reflexion der aktuellen Beziehung sein, sondern eine positive Reflexion einer aktiven Bewegung innerhalb der Person, die Ehebruch begeht.

Mit anderen Worten, er will etwas mehr für sich, als er gerade bekommt. Es ist ein Bedürfnis, das seine Frau möglicherweise nicht erfüllen kann.

3. Ressentiments

Vielleicht hat seine Frau etwas getan, um ihn zu verletzen. Vielleicht flirtet seine Frau mit anderen Männern, wenn sie zusammen auf eine Party gehen.

Infolgedessen möchte er es vielleicht ausgleichen und sie zurückholen. Er weiß, dass dies wahrscheinlich die Beziehung beenden wird, aber er muss es gleichmäßig machen.

Vielleicht hat ihn seine Frau vor vielen Jahren betrogen, und obwohl sie das Problem gelöst haben, fühlt er sich seiner Frau wegen der Schmerzen, die er erlebt hat, immer noch dauerhaft unterlegen.

Was auch immer es ist, es gibt ihm ein Gefühl von Macht und gleicht seine derzeitige Ehe aus, wenn er seine Frau für eine andere Frau verlässt.

4. Sie spüren einen Mangel an emotionaler Verbindung

Ein Schlüsselfaktor für das Verlassen einer Beziehung ist das Gefühl, nicht bewertet und vernachlässigt zu werden.

Er möchte vielleicht gehen und jemanden finden, mit dem er sich verbinden kann, um ein Gefühl von Wert in sich selbst zu spüren.

Wir alle haben Gefühle, und wenn seine Frau diese Gefühle nicht bestätigt, kann es sein, dass er sich schlechter fühlt, wenn er in der Ehe bleibt. Auch Männer wollen sich geschätzt und geliebt fühlen.

Gemäß Der Sozialpsychologe Dylan Selterman 'Mangel an Liebe ist eine starke Motivation - es ist definitiv eine der stärkeren.'

Es ist eine gute Idee, mit Ihrem Ehemann darüber zu sprechen, wie er sich in der Beziehung fühlt.

Sie mögen denken, die Dinge sind großartig, aber wie fühlt sich Ihr Partner wirklich? Gibt es Bereiche Ihrer Beziehung, die von jemand anderem besetzt werden könnten?

Sie müssen nicht alles für Ihren Partner sein, aber ein Gefühl der Unterstützung, Liebe und des Verständnisses ist wichtig.

Wenn sich Ihr Partner in einer Situation befindet, in der er seine Gefühle auf eine andere Person überträgt, weil er das Gefühl hat, nicht mit Ihnen sprechen zu können, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese Beziehung zu Untreue wird.

5. Er hat nicht das Gefühl, dass er sich wie sein wahres Selbst verhalten kann

Benimmt er sich wie sein normales Ich? Oder benimmst du dich verrückt und emotional? Hat er Angst vor dem, was er um dich herum sagt?

Am Ende können wir uns alle einig sein, dass die größten Beziehungen darin bestehen, dass Sie Ihr wahres Selbst sein können.

Wenn er vorsichtig ist, wie er mit seiner Frau umgeht, wird er auf lange Sicht wahrscheinlich nicht glücklich sein.

Hier sind 7 Anzeichen dafür, dass sich ein Mann mit seiner Frau möglicherweise nicht wohl fühlt:

  • Er geht auf Zehenspitzen und versteckt Dinge vor seiner Frau.
  • Er überwacht ständig seine Handlungen und Worte und ist besorgt über ihre Meinung
  • -Er ist ängstlich und frustriert, wenn er in der Gegenwart seiner Frau ist. Diese Wolke hebt sich, wenn sie nicht in der Nähe ist.
  • Er macht sich Sorgen, von seiner Frau beurteilt zu werden.
  • Er kann nicht länger als 5 Sekunden in die Augen seiner Frau starren.
  • Er kann nicht sagen, was er meint.
  • Er vertraut seiner Frau nicht.

Laut Andrea Bonior Ph.D. ist es ein klares Zeichen für eine kontrollierende Beziehung, wenn er sich für sein Verhalten entschuldigt und nicht Sie selbst ist.

Es mag schwer zuzugeben sein, aber es ist Zeit zu überlegen, ob Sie in der Beziehung zu kontrollierend sind, und deshalb hat er die Motivation, die Beziehung zu verlassen.

Wenn er am Ende einen Mangel an Freiheit in der Beziehung als sein wahres Selbst empfindet, könnte dies ein Grund sein, warum er es vorziehen würde, mit einer anderen Frau zusammen zu sein.

6. Seine Frau ist immer gemein zu ihm

Es ist wichtig zu überlegen, ob seine Frau gemein zu ihrem Ehemann ist.

Legt sie ihn nieder, um die Kontrolle zu erlangen? Spielt sie Spiele, um ihn zu manipulieren?

Wenn seine Frau ihn niederlegt und ausnutzt, ist es offensichtlich, dass sie ihn nicht sehr mag oder seine Gefühle respektiert.

Und je länger diese Art von einseitige Beziehung Je wahrscheinlicher es ist, dass er seine Frau für eine andere Frau verlässt.

Laut Megan FlemingEin in New York ansässiger Psychologe und Sexualtherapeut ist ein Zeichen dafür, dass Sie Ihren Partner schlecht behandeln, wenn Sie Ihren Partner für Probleme verantwortlich machen, die tatsächlich von Ihnen verursacht werden:

'Es ist ein schlechtes Zeichen, wenn Sie dazu neigen, Schuld zu geben, anstatt Verantwortung für Ihre eigenen Probleme zu übernehmen ... Männer und Frauen, die Schuld geben, glauben immer, dass das Problem bei der anderen Person liegt.'

7. Die Beziehung bewegt sich viel schneller als er will

Vielleicht will sie eine Familie, aber er tut es nicht. Vielleicht möchte sie ein Haus kaufen, aber er kann sich nicht auf etwas so Langfristiges wie eine Hypothek festlegen.

Dies könnten Anzeichen dafür sein, dass er keine langfristige Beziehung haben möchte.

Es ist auch klar, dass sich die Dinge für ihn möglicherweise zu schnell bewegen. Dies ist die Art von Dingen, die einen Kerl erschrecken können, besonders wenn er es getan hat Bindungsprobleme.

Vielleicht ist es für ihn jetzt bequem, aber wenn er nicht bereit ist, die notwendigen Schritte vorwärts zu machen, dann gibt es etwas, das ihn zurückhält.

Die meisten Beziehungen wachsen im Laufe der Zeit, egal ob es darum geht, zusammen zu leben, zu heiraten oder eine Familie zu haben.

Und wenn er weiß, dass er diese Dinge nicht wirklich will, dann könnte er denken, dass es Zeit für ihn ist, die Beziehung zu verlassen.

8. Verschiedene Laufwerke im Schlafzimmer

Dies ist ein häufiger Grund, warum Beziehungen enden.

Wenn ein Partner es ständig will und der andere es überhaupt nicht will, dann ist das offensichtlich ein Problem.

Laut Dr. Rachel Sussman, einer lizenzierten Therapeutin und Beziehungsexpertin, ist 'Handeln im Schlafzimmer wirklich wichtig und sollte nicht vermieden werden'.

Wenn Sie sich in den frühen Tagen Ihrer Beziehung befinden, ist es normal, dass Sie sich ständig gegenseitig wollen.

Nach Ablauf dieser Zeit ist es natürlich, dass sich dieser Wunsch verjüngt, aber er sollte sich nicht vollständig verjüngen.

Laut Sussman ist 'Sex ein gutes Barometer für den Verlauf der Beziehung' und 'beide Seiten des Spektrums sind nicht gut'.

Wie können Sie also herausfinden, ob Ihr Sexualleben das eigentliche Problem in Ihrer Beziehung ist?

Laut Carol Queen inHektiksollte Ihre Beziehung nicht zu stark vom Geschlecht abhängig sein, als dass 'Sie keine Verbindung über das Sexuelle hinaus zu haben scheinen'.

Andererseits sollte mangelnde Anziehungskraft auch keine emotionalen Probleme in der Beziehung verursachen. Wenn ja, liegt eindeutig ein Problem vor.

Wenn Sie jedoch Probleme im Schlafzimmer haben, bedeutet dies nicht, dass Sie die Beziehung sofort beenden müssen.

Es ist wichtig, verschiedene Dinge auszuprobieren, um zu sehen, ob Sie es durcharbeiten können.

Aber wenn Sie das Gefühl haben, alles versucht zu haben, was Sie können, und sich die Probleme nicht verbessern, könnte er denken, dass es Zeit ist, dies zu tun Beende die Beziehung.

9. Persönliche Änderungen

Menschen ändern sich. Wir gehen zur Schule, wir bekommen Jobs, wir entwickeln uns in unserer Karriere weiter, wir entwickeln neue Interessen, wir wollen andere und bessere Menschen werden.

Wir ändern uns jedoch nicht alle gleich schnell und auf die gleiche Weise. Während zwei Personen zu einem bestimmten Zeitpunkt möglicherweise perfekt für einander waren, bedeutet dies nicht, dass sie für immer perfekt für einander sein werden.

Es ist nicht die Schuld des Mannes oder der Frau. Wenn eine Person das Gefühl hat, dass sie sich in einer anderen Phase ihres Lebens befindet und etwas anderes braucht, kann sie nicht anders, als das Gefühl zu haben, dass ihr Partner sie zurückhält und sie von ihrem wahren Potenzial abhält.

Es ist etwas, das wir selten zugeben, und stattdessen manifestiert es sich in unnötigen und kleinen Kämpfen.

Dies könnte der Grund sein, warum Ihr Mann für eine andere Frau gehen möchte, wenn:

  • Sie oder Ihr Partner haben kürzlich eine große Lebensveränderung durchgemacht
  • Sie oder Ihr Partner haben über Träume und Ambitionen gesprochen
  • Sie oder Ihr Partner haben sich mit dem Status Quo zufrieden gegeben und denken, dass es auch die andere Person ist

10. Die Beziehung bringt keinen Mehrwert mehr für sein Leben

Alle Beziehungen sollen einen Mehrwert für unser Leben schaffen, unabhängig davon, ob es sich um Kameradschaft, Geschäftsbeziehung, Liebe oder etwas anderes handelt.

Eine Beziehung ist vorbei, wenn sie nicht nur keinen Mehrwert mehr für unser Leben schafft, sondern auch Wert daraus zieht.

Wir erkennen dies jedoch nicht immer, wenn es passiert. Ein Teil von uns wird weiterhin die Person lieben, mit der wir zusammen sind, egal wie schwierig die Dinge werden.

Und dieser Teil wird Sie davon überzeugen, dass Ihre Gefühle, dass die Beziehung beendet ist, tatsächlich durch verschiedene Dinge verursacht werden.

Dies könnte das Problem Ihrer Beziehung sein, wenn…

  • Sex ist selten oder fast nicht vorhanden
  • Argumente werden nicht benötigt
  • Du hasst ihre Gewohnheiten
  • Sie können nicht aufhören, sich über sie zu ärgern
  • Sie fühlen sich permanent festgefahren

So halten Sie Ihren Mann: 5 Tipps

Beziehungen enden nicht immer aus einem wichtigen Grund.

Manchmal sind es die kleinen alltäglichen Dinge, die Sie Ihrem Mann unwissentlich antun könnten, die ihn näher an das Sprichwort 'Lass uns einfach Schluss machen' bringen.

Jede kleine Interaktion, die Sie haben, färbt Ihre Wahrnehmung voneinander.

Jeder Kampf, jede Feier, jedes kleinste Detail der scheinbar gewöhnlichen Dinge, die Sie füreinander tun, trägt letztendlich dazu bei, wie Ihr Partner Sie wahrnimmt.

Es ist leicht, sich in alltäglichen Dingen zu verlieren, weil wir sie als normales entschuldbares Verhalten abtun.

Wir glauben nie, dass etwas so Natürliches wie das Erhöhen Ihrer Stimme oder das Ignorieren einer Frage zu Unglück in einer Beziehung führen kann - und genau deshalb sind sie gefährlich.

Wenn diese Option nicht aktiviert ist, entwickeln sich diese Dinge zu Gewohnheiten, die letztendlich die Beziehung zerstören können.

Hier sind einige alltägliche Dinge, die Sie möglicherweise tun und die zum Unglück für ihn in Ihrer Beziehung beitragen:

1. Hören Sie auf, die andere Person als selbstverständlich zu betrachten

Alle Beziehungen erreichen schließlich ein Plateau und wechseln von intensiv zu stabil, egal wie leidenschaftlich Ihre frühen Tage sein mögen.

Obwohl dies wie das Ende der Zeiten klingt, ist es tatsächlich ein gutes Zeichen für Fortschritte, da Sie beide bereit sind, die nicht so aufregenden Teile des Zusammenlebens zu leben.

Wenn Sie sich wohler fühlen, wird der Druck, perfekt zu sein, verringert.

Anstatt sich so sehr zu bemühen, Ihr Bestes zu geben, befinden Sie sich in einem Stadium Ihrer Beziehung, in dem Sie wissen, dass Ihr Partner hier bleibt, auch wenn Sie nicht projizieren, was Sie glauben, dass er sehen möchte.

Einige Paare tendieren jedoch dazu, sich nicht so sehr zu bemühen, es überhaupt nicht zu versuchen.

Plötzlich fühlen sich die schönen Dinge, die sie für Sie tun, nicht mehr so ​​gut an. Sie haben nicht mehr das Gefühl, dass Sie sich alle Mühe geben müssen, um die andere Person glücklich zu machen, weil Sie sich bereits in einer „sicheren“ Phase Ihrer Beziehung befinden.

Es gibt viele Formen, sich gegenseitig als selbstverständlich zu betrachten - vom Vergessen, „Danke“ zu sagen, bis zum Ignorieren einer Aufgabe, wenn sie Sie um Hilfe gebeten haben.

Letztendlich haben diese Gesten immer noch den gleichen Effekt: Sie entfernen genau das, was die Beziehung zu etwas Besonderem macht.

Was ist stattdessen zu tun? Vergessen Sie nicht hervorzuheben, was sie so besonders macht. Egal, ob es ihr Talent ist, das beste Restaurant zu buchen oder einfach nur verantwortlich zu sein, stellen Sie immer sicher, dass sie sich für die kleinen Möglichkeiten, wie sie Sie inspirieren und Ihr Leben verbessern, geschätzt fühlen.

2. Ändern Sie die Routine

Während sich Ihr Leben weiterentwickelt, werden Sie möglicherweise Dinge priorisieren, die nichts mit Ihrer Beziehung zu tun haben.

Wir verstehen es: Die Leute sind beschäftigt und beschäftigt und es ist unmöglich, rund um die Uhr eine Beziehung aufrechtzuerhalten.

Wenn Sie aufhören, sich die Mühe zu machen, Neuheit und Spaß in Ihre Beziehung zu bringen, werden die Dinge sauer.

Anstatt etwas lustiges und aufregendes zu tun, könnten Sie oder Ihr Partner anfangen, die einfachere und bequemere Option zu wählen.

Sie beschuldigen Arbeit, Zeit oder Geld, nicht die Dinge getan zu haben, die Sie früher getan haben. Immerhin ist es so einfach, lustige Abende gegen ruhige Filmabende in Innenräumen auszutauschen.

Was ist stattdessen zu tun? Nehmen Sie sich aktiv Zeit für einander. Egal, ob Sie einen neuen Schritt im Bett versuchen oder in einem neuen Restaurant essen, stellen Sie sicher, dass Sie Zeit haben, Dinge zu tun, die außerhalb Ihrer Routine liegen.

Unterschätzen Sie nicht die Kraft der Neuheit. Ihre Beziehung mit neuen Erfahrungen frisch zu halten, ist ein bewährter Weg, um sie am Laufen zu halten und Ihren Mann zu beschäftigen.

3. Kommunizieren Sie miteinander

Wenn die Dinge neu waren, verbrachten Sie Stunden damit, sich gegenseitig die Ohren abzusprechen.

Sie würden über Ihre Träume, Ängste, Vorurteile, Erwartungen sprechen und diese so offen miteinander teilen.

Letztendlich sind es genau diese Dinge, die Sie in ihrer Gesellschaft gehalten haben, selbst nachdem die hohe Anziehungskraft vorbei ist.

Es ist normal, diese 'tiefen' Gespräche nicht mehr zu führen, je mehr Sie Ihren Partner kennenlernen. Nach einer Weile haben Sie das Gefühl, alles über sie zu wissen, was bedeutet, dass nichts mehr zu sagen ist.

Wirklich miteinander zu reden bedeutet nicht nur, wann immer möglich physisch miteinander zu reden. Es bedeutet, die Neugier und Sensibilität zu bewahren, die Sie hatten, als Sie über andere Dinge als Ihre Arbeit, Familie und Klatsch sprachen.

Ihr Partner sollte die Person sein, mit der Sie über alles sprechen können. Wenn Sie (oder sie) mehr über Arbeit und nichts anderes sprechen, wird Ihre Beziehung zwangsläufig von stabil zu abgestanden.

Mir ist klar, dass es schwierig sein kann, mit ihm zu sprechen, wenn er bereits launisch und in den Müllkippen ist, aber Sie müssen ihm nur zuhören. Konzentrieren Sie das Gespräch auf ihn, vergessen Sie, Ihre Beschwerden auszusprechen, und hören Sie einfach zu, was er zu sagen hat.

Ein tiefes Gespräch sollte niemals unterschätzt werden, wenn es darum geht, Verbindungen und Beziehungen wieder in die Beziehungen aufzunehmen.

Was ist stattdessen zu tun? Bemühen Sie sich um interessante Gesprächsthemen. Lesen Sie ein neues Buch oder schauen Sie sich gemeinsam einen neuen Film an und diskutieren Sie diese miteinander.

Menschen in Beziehungen, die über nichts anderes als ihre täglichen Routinen sprechen, werden früher oder später feststellen, dass nichts sie davon abhält, es zu beenden.

4. Teilen Sie Ihre Gefühle

Das Zurückbeißen gemeiner und unnötiger Kommentare während eines Kampfes ist eine Sache, niemals etwas zurück zu sagen ist eine andere.

Die natürliche Reaktion für Paare besteht darin, Dinge ans Licht zu bringen, egal wie unangenehm und umständlich sie auch sein mögen, um zu versuchen, Dinge zu lösen.

Selbst in Ihren hitzigsten Auseinandersetzungen sollten Sie immer noch dankbar sein, wenn Sie beide immer noch genug Sorge haben, um tatsächlich darüber zu sprechen, was falsch ist.

Emotionale Verletzlichkeit - ob in Zeiten des Zorns oder des Glücks - bedeutet, dass sie immer noch bereit sind, Sie zu einem Teil ihres Lebens werden zu lassen.

Was alarmierender ist als ein komplettes Shoutfest, ist, das, was Sie für den „Frieden“ fühlen, völlig zu ignorieren.

Wir verstecken Dinge, wenn wir wirklich glauben, dass es keine Optionen gibt.

Warum sollten Sie sich in einen hitzigen Streit verwickeln, wenn sie nicht daran interessiert sind, zu hören, was Sie zu sagen haben?

Anstatt Ihr Stück zu erklären, verbergen Sie den Ärger und alle Emotionen und lassen Vergangenes Vergangenes sein, bis Sie zu jedem Aspekt Ihrer Beziehung nichts mehr zu sagen haben.

Was ist stattdessen zu tun? Bemühen Sie sich immer, mit Ihrem Partner zu kommunizieren, egal ob aus Rücksichtnahme oder Erschöpfung.

Auch wenn Sie keine Lust zum Reden haben, ist es gut, Ihre Gefühle auszulassen, damit Ihr Partner weiß, was in Ihrem Kopf vor sich geht.

Auf diese Weise können sie (oder Sie) sich angemessen anpassen und die Beziehung verbessern.

Eine starke emotionale Verbindung erschwert es Ihrem Mann, die Beziehung zu verlassen.

5. Hören Sie auf, sich gegenseitig zu kritisieren

Von Zeit zu Zeit der anderen Person konstruktives Feedback zu geben, ist Teil jeder normalen, fürsorglichen Beziehung.

Was die meisten Paare jedoch nicht erkennen, ist, dass Feedback manchmal etwas zu aufdringlich sein kann.

Kritik an der Kleidung, dem Verhalten und den Gewohnheiten Ihres Partners mag sich wie unschuldige Kommentare anfühlen, aber sie können letztendlich zu Unzufriedenheit führen.

Männer können empfindlicher sein, als die meisten von uns erkennen.

Wenn Vorschläge von hilfreich zu nervig werden, ist dies ein klares Zeichen dafür, dass Kommunikationsprobleme in der Beziehung bestehen.

Kritik sollte der Person helfen, sich zu verbessern; es sollte sie organisch inspirieren, eine bessere Version von sich selbst zu werden.

Aber wenn die Worte nichts anderes tun, als die andere Person zu entfremden, ist es Zeit, einen Schritt zurückzutreten und diese 'beiläufigen Kommentare' zu überdenken.

Überkritische Kritik an Ihrem Partner kann sich auf alles beziehen - von der Art und Weise, wie er seine Aufgaben erledigt oder wie er mit anderen Menschen interagiert.

An einem Punkt ist es wichtig zu erkennen, dass die Person, mit der Sie in einer Beziehung stehen, immer noch ihre eigene Person ist und dass es einige Dinge gibt, egal wie einfach oder groß, die keine Kritik rechtfertigen.

Was ist stattdessen zu tun? Wissen, wann es Zeit ist aufzuhören. Kritik, egal wie hilfreich sie auch sein mag, kann immer noch Selbstzweifel hervorrufen. Wenn Sie etwas kritisieren müssen, tun Sie es sparsam und vorsichtig.

Stellen Sie Ihren Vorschlag vor, indem Sie Ihren Partner wissen lassen, dass Sie ihn schätzen und ihn niemals absichtlich verletzen möchten.

Andernfalls können Sie einfach etwas nach Ihren Wünschen tun, um Konflikte zu vermeiden.